Tropfenkerzen statt Kerzentropfen!

Tropfen für Tropfen: Tropfenkerzen statt Kerzentropfen!

Holla, da klingt die Überschrift aber ziemlich holprig oder soll ich noch mal tropfig sagen? Na, ein Texter ist nicht an mir verloren gegangen, aber ich will ja hier auch kein Essay schreiben. 

Also zurück zum Thema:

Tropfenkerzen statt Kerzentropfen! Nach dem Kerzen biegen und drehen mal wieder ein kleines anderes Kerzenprojekt. Wie ihr Kerzen mit Farbverläufen machen könnt habe ich euch ja schon gezeigt. Das Material ist eigentlich gleich, nur wird hier nicht mehrfach gedippt – nur einmal zum Schluss – sondern vorsichtig getropft.

Opferkerzen

Die ersten zwei Kerzen waren mal wieder Opferkerzen. Also Kerzen, die ich auf dem Altar des Schaffens geopfert habe. Diese haben den Abend nicht überlebt und sind den direkten Weg in die Tonne gegangen. Da bin ich gnadenlos. Der Fehler? Die Farbe schwarz war nicht intensiv genug. Es war nur ein leichtes Grüße und dadurch wirkte es silbrig. Total hässlich. Sie haben mich an ganz furchtbar gestaltetet Kirchen-/Taufkerzen erinnert. Dann hat’s geklappt. Sie sind wirklich genau so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe.

Tropfenkerzen statt Kerzentropfen! Tropfenkerzen statt Kerzentropfen! Tropfenkerzen statt Kerzentropfen!

Material für Tropfenkerzen statt Kerzentropfen!
Stearinwachs
alte (oder neue) Wachsmalstifte
Topf fürs Wasserbad
hitzebeständiges, höheres Gefäße zum Färben
etwas zum Umrühren des gefärbten, flüssigen Wachses

Anleitung

  • Stearinwachs in hitzebeständiges Gefäß geben
  • im Wasserbad schmelzen
  • schwarzes Stückchen Wachsmalstift hinzugeben 
  • gut umrühren!

Tipp: Testet mal an einer vielleicht schon abgebrannten Kerze die Farbe des Wachses. Sie sollte Tiefschwarz sein, dann ist der Kontras am Schönsten.

  • ein Stäbchen oder die Rückseite eines Löffel in das schwarze Wachs tauchen
  • mit dem Stäbchen den Wachs auf die Unterseite der Kerze tropfen und runterlaufen lassen, zügiges Arbeiten ist hier wichtig, sonst läuft der Wachs nicht
  • rundherum so verfahren
  • zum Schluß die Rückseite in das Wachs dippen
  • auf dem Kopf in in einem Glas trocknen lassen

Tipp: Beachtet die Höhe des Randes des Kerzenständers. Wenn ihr zu wenig lange Tropfen tropft und zu wenig dippt, sieht man es evtl. nicht im Kerzenständer.

Bei den farbigen Tropfenkerzen habe ich zuerst den Farbverlauf gedippt und dann die Tropfen getropft.

Tropfenkerzen statt Kerzentropfen!Tropfenkerzen statt Kerzentropfen!     

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*