Plätzchen mit Orangen-Zuckerguss

Diese Plätzchen mit Orangen-Zuckerguss sind die Lieblingsplätzchen meiner Jüngsten. Ein ganz einfaches Mürbeteig-Rezept aber mit der Orangenglasur super lecker.

Meist sind sie schon am Anfang der Adventszeit aufgegessen, da sie immer wieder in die Frühstücksdose zum Pausenbrot geschmuggelt werden. Oder abends – statt Nachtisch – Stück für Stück weg gemampft werden! Beachtlich, wenn man überlegt, dass es bei uns so gut wie nie Nachtisch gibt. Aber da macht sich unsere jüngste ihre eigenen Regeln und Rituale. Zum Glück ist die Adventszeit nur 4 Wochen.

Das Gute ist, sie sind schnell ein zweites Mal gebacken … leider ist die Begeisterung fürs Ausstechen dann nicht mehr ganz so groß. Das ganze Ausstech-Pulver wird meist mit unseren Lebkuchenplätzchen verbraucht. Das ist zugegeben ein Marathon. Da sind dann alle immer froh, wenn das letzte Blech im Ofen ist. Hier wird nämlich Mengenmäßig auch für Oma und Opa mit gebacken und verziert.

Mehr Weihnachtsgebäck findet ihr hier: Kokosmakronen, Spritzgebäck oder feines Sandgebäck oder z. B.  Linzer Herzen


Zutaten für Plätzchen mit Orangen-Zuckerguss
Teig
250 g Butter

150 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
500 g Mehl

3 Eigelb
1 Prise Salz
evtl. etwas Orangensaft

Glasur
125 g Puderzucker

2-3 EL Orangensaft

Backofen
160 Grad
Ober-/Unterhitze
mittlere Schiene
10-12 Minuten

Anleitung

  • alle Zutaten auf Arbeitsplatte, eine Mulde formen
  • Ei in die Mulde
  • alles gut zu einem Teig verkneten
  • ist der Teig zu trocken (bröselig) etwas Orangensaft dazugeben
  • in Frischhaltefolie packen und 1 Stunde in den Kühlschrank
  • den Teig ausrollen und ausstechen
  • Puderzucker mit Orangensaft verrühren
  • nach dem Backen direkt mit der Glasur bepinseln und trocknen lassen

Plätzchen mit Orangen-Zuckerguss

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*