Linzer Herzen

Dieser Linzer Herzen sind seit einigen Jahren ein Dauergebäck in meiner Adventskeksdose. Ein Hauch von Nelke und Zimt … einfach lecker. Ich mag es auch gerne fruchtig, bei all den Keksen. und gut gelagert halten diese ja dann auch wirklich bis Weihnachten. Also theoretisch. Meist schafft es das ein oder andere Plätzchen noch nicht mal bis zum dritten Advent.

Die Linzer Herzen sind so ein bisschen mein Favorit. Wie gesagt das fruchtige finde ich super. Damit die Puderzuckerschicht der Linzer Herzen beim Lagern nicht kaputt geht, könnt ihr einfach beim Verpacken immer ein Blättchen Backpapier zwischen die Plätzchen legen. So sehen sie lange hübsch aus.


Zutaten
Plätzchen

160 g weiche Butter
150 g Zucker
1/2 Vanilleschote (Mark)
Prise Salz
1 Msp. gemahlener Zimt
1 Msp. gemahlener Nelken
2 Eigelb
1 Ei
250 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
100 g gemahlene Mandeln

Füllung
1 Glas Aprikosenmarmelade (z. B. Bonne Maman, 370 g)

Ausstechförmchen Herz
geometrische Ausstechförmchen

Backofen
190 Grad
Ober-/Unterhitze
2. Schiene von unten
8-10 Minuten

Linzer Herzen

Anleitung

Plätzchen

  • Butter und Zucker schaumig rühren
  • Gewürze, Salz und Mark der Vanilleschote hinzugeben
  • Eier kurz unterkneten
  • Backpulver und Mehl mischen
  • Mandeln und Mehl kurz unter Buttermasse kneten
  • ca. 3 Stunden – oder über Nacht – kalt stellen
  • Teig mit Mehl ausrollen (3 mmm)
  • immer Paare ausstechen (mit Loch und ohne Loch)
  • abkühlen lassen

Füllung

  • Marmelade aufkochen
  • durch ein Sieb passieren
  • die Plätzchen mit dem Loch mit Puderzucker bestreuen
  • Marmelade mit Spritzbeutel auf die unteren Plätzchen spritzen
  • die oberen Plätzchen vorsichtig darauf setzen

Linzer Herzen Linzer HerzenLinzer Herzen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*