DIY-Lampe mit Pappmaché

Diese DIY-Lampe leuchtet nicht nur im Dunkeln

Ich bin gerade etwas obsessiv, was diese Farbe angeht. Daher war klar, dass ich diese DIY-Lampe mit Pappmaché unbedingt in dieser Farbe machen mußte. Ich wollte einen Hingucker und selbst wenn sie dem ein oder anderem nicht gefällt, ein Hingucker ist sie oder?

Sie ist von der Umsetzung auch wirklich ganz einfach und hat mich nicht mehr als 25 Euro gekostet. Gut, das Leuchtmittel geht extra, aber das ist ja bei jeder Lampe so.

Zum Umfallen schön!

Worauf ihr unbedingt achten müsst, ist der Schwerpunkt! Wäre doch schade, wenn die gute Lampe etwas kopflastig wäre und sich immer die Birne stoßen würde … Bedenkt, dass das Kabel mit Stecker immer etwas in Richtung Kopf zieht. Hier könnt ihr z. B. statt der Holz-Basisplatte auch eine kleine Metallplatte nehmen, die sorgt für festen Stand. Oder ihr füllt etwas Schweres in den Schlauch ein, aber bitte so, das es nicht klimpert, also mit Zeitungspapier umkleistern. Das habe ich getan, bei mir waren es ein paar schwere Muttern, die hier im Keller rumlagen. Diese habe ich zu einer Rolle gewickelt und so fixiert, dass der Schwerpunkt beim Kabelausgang liegt.

DIY-Lampe mit Pappmaché
DIY-Lampe mit Pappmaché
DIY-Lampe mit Pappmaché

Material für: DIY-Lampe mit Pappmaché
Technikschlauch Ø 32 mm 50 cm (aus der Gartenabteilung im Baumarkt, z. B. hier)* // Flachstecker // Kunststofffassung // Zwischenschalter, klar // Textilkabel, neon rot 4 m // Glühbirne // Tapetenkleister // kleine Holzplatte 5 x 7 cm // Acrylfarbe, neonrot // Pinsel // Schraubenzieher //
Tesafilm // Küchenmesser oder Abisolierzange (mit der kann ich leider nicht) // etwas Draht oder Klebeband

Anleitung

  • Fassung an einer Seite des Gewebekabels montieren
  • Textilkabel vor Ausfransung mit Tesafilm umwickeln
  • Kabel abisolieren und anschließen
  • Schlauch über das Kabel ziehen
  • Stecker an einer Seite des Gewebekabels montieren
  • Textilkabel vor Ausfransung mit Tesafilm umwickeln
  • Kabel abisolieren und anschließen
  • einmal kurz anschließen und testen
  • Fassung dann mit Montagekleber in den Schlauch kleben
  • Textilkabel etwas einpacken um es vor dem Kleister zu schützen
  • Schlauch auf die Holzplatte oder ähnliches kleben, hierfür habe ich Paketband genommen
  • auf der Seite mit dem Stecker den Schlauch schlitzförmig ein Stück rausschneiden um diese Seite besser knicken zu können
  • das Ganze mit etwas Draht oder Klebeband in Form fixieren
  • schaut, dass die Statik stimmt, so dass euch die Lampe mit der Birne nicht umkippt!

Hinweis: Hier gerne meinen Tipp von oben beherzigen und etwas Schweres an die passende Stelle im Schlauch schieben und fixieren.

  • Zeitungspapier in Streifen schneiden
  • Tapetenkleister anrühren, ich habe das mit einem Liter Wasser gemacht, das war aber viel zu viel, 400-500 ml reichen völlig aus
  • erst einmal bis zur „Draht-Konstruktion“ mit Papier und Kleister umwickeln
  • gut trocknen lassen
  • Konstruktion lösen und den Rest umwickeln
  • in das Ende mit dem Kabel etwas Papier stopfen, dass das Kabel schön mittig rauskommt
  • mit Farbe anmalen
  • erst jetzt habe ich den Schalter montiert
  • Textilkabel vor Ausfransung mit Tesafilm umwickeln
  • Kabel abisolieren und anschließen
DIY-Lampe mit Pappmaché
DIY-Lampe mit Pappmaché

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*