Trockenblumen-Kerzenständer an Gin

Gestern war ich auf dem Geburtstag einer Freundin und die hat einen niedlichen Trockenblumen-Kerzenständer geschenkt bekommen. Der war wirklich hübsch und habe da direkt an meine leeren Ginflaschen gedacht. Die kann ich doch wunderbar für’s Upcycling benutzen. Hier also meine Interpretation: Trockenblumen-Kerzenständer an Gin

Getrunken wird immer …

Gin ist, meiner Cousine sei Dank, mein liebstes Corona-Getränk. Darf man das so sagen? Ich liebe Gin Tonic und die Flaschen habe ich schon häufiger als Vase genutzt. Nun also mal als Kerzenständer.

Ich bin richtig begeistert, da es auch superschnell gemacht ist. Und auch das wieder eine tolle Idee als Mitbringsel … oder eben als Geburtstagsgeschenk. Denn ich bin mir sicher, das wird nicht die letzte leere Flasche sein, denn Feste muss man feiern wie sie kommen!

Auch schön Trockenblumen im Korkglas oder Trockenblumen-Kranz

Trockenblumen-Kerzenständer an Gin Trockenblumen-Kerzenständer an Gin Trockenblumen-Kerzenständer an Gin

Material für Trockenblumen-Kerzenständer an Gin
verschiedene Sorten Trockenblumen (z. B. hier)
Schere
Holzstäbchen
Ginflasche oder klares Apothekenfäschchen 
Kerze

Anleitung

  • die gibt es eigentlich nicht, außer das ihr etwas vorsichtig sein müsst beim Reinschieben der Blumen
  • zum Positionieren, bzw. Schieben habe ich ein langes Holzstäbchen genommen

Hinweis: Kerze nicht unbeaufsichtigt lassen. Denkt dran, sie nicht ganz runterbrennen zu lassen, sonst können sich eure Trockenblumen in der Flasche entzünden.

4 Comments

  1. Ich finde das sieht wirklich toll aus. Wie groß sind denn die Flaschen? Also wie viel Milliliter passen rein? Lg

    • Maren Clauberg

      Hallo! Dankeschön 😉 Das Volumen der Flasche fasst 500 ml. Lieben Gruß, Maren

  2. So soooo schön 😍
    habe ich mir direkt gemerkt und werde ich so schnell es geht nachmachen.
    Wie hast du denn die Schrift von der Flasche abbekommen?

    • Maren Clauberg

      Hallo Jana, sorry, komme erst jetzt dazu dir zu antworten. Mit Universal Verdünner ging es … den hatten wir noch im Keller. Terpentin geht bestimmt auch. Viel Erfolg und Danke, für dein liebes Feedback! Liebe Grüße, Maren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*