Aprikosen zum Liebkosen im Aprikosen-Hefekuchen

Der Aprikosen-Hefekuchen ist schnell gemacht. Das was am längsten dauert ist der Hefeteig, der braucht seine Zeit, da kann man leider nicht fuschen. Der Rest macht sich fast von alleine.

Das Gute bei Hefeteig mit Früchten ist, dass er nicht trocken wird. Habe ich euch hier ja schon ein paar mal geschrieben. Ich bin überhaupt ein großer Fan von Hefeteig. Aber auch das ist sicherlich nichts Neues für euch … also probiert diesen hier mal aus …

Aprikosen-Hefekuchen Aprikosen-HefekuchenAprikosen-Hefekuchen

Zutaten für Aprikosen-Hefekuchen
250 g Mehl
30 g Zucker

1/2 Päckchen frische Hefe
1 Ei
25 g Butter
80 ml Milch

Belag
2 Eier
45 g Zucker
150 g Schlagsahne
2 Dose Aprikosen oder 1 kg frische, gehäutete Aprikosen
50 g gehobelte Mandeln

Tarte-Form

Backofen
200 Grad Ober-/Unterhitze
mittlere Schiene
40 Minuten

Anleitung

  • Hefeteig wie hier beschrieben
  • Hefeteig nach dem Gehen ausrollen und in gefettete Tarte-Form geben

Belag

  • Aprikosen gut abtropfen lassen
  • die Hälfte der Mandeln auf dem Boden verteilen
  • Aprikosen darauf schichten
  • Eier mit Zucker schaumig schlagen, Sahne mit einrühren
  • auf die Aprikosen gießen
  • backen
  • unbedingt im Auge behalten, sollte es zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken
  • gut abkühlen lassen
  • dazu schmeckt Schlagsahne prima

Tipp: Bei frischen Aprikosen müsst ihr die Früchte in einem Gefäß mit kochendem Wasser übergießen. Nach ca. 3 Minuten mit kaltem Wasser abschrecken und häuten.

Aprikosen-HefekuchenAprikosen-Hefekuchen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*