Eine Wand im neuen Kleid. DIY Wandvertäfelung

Dieser DIY Wandvertäfelung habe ich ganz doll entgegen gefiebert. Zwischen den Feiertagen Ende Dezember ist immer unser großes Rumgerödel im Haus und diesmal war das Schlafzimmer an der Reihe. Zugegebenermaßen war das „alte“ Schlafzimmer nicht wirklich alt. Die Wand hatte ich erst vor gut einem Jahr gestrichen, aber jetzt … ja jetzt erst bin ich richtig happy.

Love it!

Es ist ja nicht so, dass ich die Farbe des Schlafzimmers vorher schlecht fand, aber jetzt lieeeebe ich es. Ich bin so glücklich mit dem Ergebnis, auch wenn der Weg dahin ein bisschen holprig war. Eigentlich wollten wir zwei Leisten ineinander kleben, um einen Doppelten Rahmen zu haben … aber das haben wir aufgrund unserer nicht ganz so professionellen Maschinen nicht so perfekt hinbekommen, als das es unseren Ansprüchen genügt hätte. Also nur einfache Leisten.

Material für DIY Wandvertäfelung
Halbrundstäbe (ø 15 mm)
Gehrungssäge
Montagekleber
Wasserwaage
Zollstock
Bleistift
Farbe
Pinsel und Rolle

Anleitung

  • Skizze der Vertäfelung auf Papier anfertigen, das erleichtert das Planen mit wenig Verschnitt und bester Optik
  • Vertäfelung hier: unten 57×57 cm, oben 57×106 cm, Abstand je 5 cm
    (das krumme Maß ergibt sich aus der Wandhöhe und -breite und den Abständen zum Boden und den Wänden rechts und links)
  • Halbrundstäbe ausmessen und auf Gehrung sägen – das ist Fleißarbeit
  • Kanten etwas glatt schleifen
  • Außenkanten der Vertäfelung mit Wasserwaage, Zentimetermaß und Lot an der Wand einzeichnen

  • an der Bleistiftkante den Kleber etwas nach innen versetzt auf die Wand auftragen
  • zugeschnittene Halbrundstäbe auf den Kleber drücken und dabei an der eingezeichneten Kante orientieren
  • mit der Wasserwaage noch einmal die Ausrichtung kontrollieren
  • gut trocknen lassen
Rechts seht ihr, das es eigentlich ein doppelter Rahmen werden sollte. Das ging aber mit unseren Maschinen nicht so perfekt. Es entstanden Passungenauigkeiten. Aber so ist es bei einem DIY-Projekt. Da muss man schon mal umdenken.
  • zum Schluß streichen

Tipp: Am besten klebt ihr an der obersten Kante, da wo die Vertäfelung enden soll, mit Hilfe der Wasserwaage einen Streifen Kreppband über die gesamte Länge der Wand. Daran könnt ihr euch orientieren und habt alles in einer Flucht. Diese Idee kam uns leider erst zum Schluß. Wenn man ganz genau hinschaut, sieht man, dass unsere Vertäfelung oben etwas springt.

Ihr könnt auch statt Halbrundstäbe Styroporleisten nehmen. Diese sind teurer und brechen leichter. Dafür sind sie leichter zuzuschneiden und ihr habt mehr Auswahl. 

Für alle, die es interessiert, so sah es vorher aus:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*