Quark-Streuselkuchen mit Aprikosen

Trockenhefe statt frischer Hefe für den Quark-Streuselkuchen mit Aprikosen. Mmh, also Hefe aus der Tüte ist nun nicht so mein Produkt der Wahl. Da aber seit Woche frische Hefe Dank Corona ausverkauft ist, bleibt mir nichts anderes übrig.

In der Not frisst der Teufel Trockenhefe

Vorweg sei gesagt, dass mein Hefeteig ist nicht so toll gegangen wie mit frischer Hefe. Auch finde ich, dass Trockenhefe nicht so intensiv schmeckt, was schade ist. Trotz allem ist dieser Quark-Streuselkuchen mit Aprikosen richtig lecker! Auch am berühmten zweiten Tag schmeckt der Kuchen noch saftig, was ja bei Hefeteig generell eher nicht so der Fall ist. Blanko Hefeteig, wie z. B. Hefezopf, schmeckt einfach frisch am Besten.

Ich habe euch das Rezept mit frischer Hefe angegeben, denn normalerweise backe ich NUR mit frischer Hefe.

Zutaten Quark-Streuselkuchen mit Aprikosen
500 g Mehl

1 Päckchen frische Hefe
250 g Milch
80 g Butter
80 g Zucker
1 Prise Salz

Belag
2 Päckchen Vanillepudding
125 g Zucker
500 ml Milch
3 Eier
500 g Quark
1 Biozitrone (abgeriebene Schale)

1 große Dose Aprikosen

Streusel
300 g Mehl
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
180 g weiche Butter

Backblech

Backofen
200 Grad Ober-/Unterhitze
mittlere Schiene

30-35 Minuten

Anleitung

  • Hefeteig wie hier zubereiten
  • nach dem Gehen auf ein Backblech rollen
  • noch einmal gehen lassen

Streusel

  • alle Zutaten gut verkneten bis Streusel entstehen
  • beiseite stellen
  • Aprikosen gut abtropfen lassen

Belag

  • Puddingpulver, Zucker und 80 ml Milch gut verrühren
  • restliche Milch aufkochen und Puddingpulver einrühren
  • einmal kurz aufkochen, dann abkühlen lassen
  • Eier trennen
  • Eigelb, Quark, Zitronenschale unter den lauwarmen Pudding rühren
  • Eiweiß steif schlagen
  • Eiweiß vorsichtig unter die Pudding-Quarkmasse heben
  • fertigen Belag auf dem Hefeteig verteilen
  • Aprikosen in den Belag drücken
  • Belag etwas über die Aprikosen streichen
  • Streusel darauf verteilen
  • backen
  • nach dem Backen mindestens lauwarm abkühlen lassen, da die Quarkmasse noch weich sein wird 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*