Johannisbeer-Tarte

Nach den leckeren Johannisbeer-Törtchen, diesmal eine feine Johannisbeer-Tarte. Wie ihr unschwer erkennen könnt, ist dies gerade die Beere meiner Wahl. Die Erdeeren, so schade das ist, sind jetzt nicht mehr so schön. Aber noch gibt es ja Früchte in Hülle und Fülle. Ich mag gar nicht daran denken, dass in ein paar Wochen der ganze Früchtezauber wieder vorbei ist. Ich genieße es so sehr. Außerdem finde ich es herrlich, dass man viel mehr Möglichkeiten für die Pausensnacks der Kinder hat.

Wassermelone steht gerade ganz hoch im Kurs. Ich schleppe beinahe jeden zweiten Tag ein Wassermelone nach Hause. So nach dem Motto: “ Ich habe eine Wassermelone getragen.“ 

Aber das ist ja nun auch bald vorbei … Ferien nahen! Freue mich jetzt schon darauf, am morgen meinen Kaffee zu genießen ohne Brot Schmiererei. Endlich mal gaaanz entspannt. 

Zutaten
Mürbeteig
150 g  Mehl
1 Tl Backpulver
65 g Brauner Zucker
1 Ei
75 g  Butter
evtl. etwas Zitronensaft

Belag
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Zucker
2 Eier
500 g Quark
2 El Stärke
1 El Zitronensaft
500 g Johannisbeeren

Tarteform ∅ 26 cm

Backofen
170 Grad Ober-/Unterhitze
2. Schiene von unten
ca. 25-30 Minuten

Anleitung

Boden

  • Mehl und Backpulver mischen und auf Arbeitsplatte
  • eine Kuhle in die Mitte drücken
  • Zucker und Butter außen herum
  • Ei in die Kuhle
  • gut durchkneten
  • evtl. etwas Zitronensaft
  • 1 Stunde kalt stellen
  • dann Teig in gefettete Tarteform (ich mach nur einen Boden, keinen Rand)
  • Teig mit Gabel mehrmals einstechen

Belag

  • Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig schlagen
  • Quark, Stärke und etwas Zitronensaft untermischen
  • etwas Belag in die Form geben
  • Johannisbeeren darauf
  • Rest Belag auf den Boden gießen 
  • backen

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*