Johannisbeer-Törtchen

Als ich die Johannisbeeren gekauft habe hatte ich noch gar keinen Schimmer, dass daraus Johannisbeertörtchen werden würden. Manchmal ist da einfach so. Das kommt der Prozess erst ins rollen, wenn man die Sachen vor sich sieht. Also das Rezept um die Zutaten strickt.

An meinen geliebten Erdbeeren gehe ich gerade einfach so vorbei. Ihre Zeit ist wohl gekommen, denn so schön sehen die nicht mehr aus. Kann natürlich auch an dem Wahnsinnswetter liegen, welches wir gerade haben. Aber nachdem leckeren Johannisbeerkuchen mit Grieß, aus der letzten Woche, habe ich Lust auf noch mehr Johannisbeeren. 

Und das Beste?

Meine Küche steht so halbwegs wieder. Neuer Backofen ist da und ich finde ihn super schick. Nur die Klingel am Ofen ist etwas zaghaft. Diese jetzt hat mehr so ein zaghaftes freundliches Erinnern. „Hallo? Entschuldigung! Ich will nicht stören, aber der Kuchen ist fertig, wenn’s recht ist!“ SO ein klingeln. Die alte Klingel war mehr so ein schreien: „H-A-L-L-O!! Zack, zack! Der Kuchen! Wird’s bald!“ Mal sehen, wie viel Kuchen mir verbrennen, weil ich die Klingel nicht höre. (Haha!) 

Zutaten
Biskuitboden
2 Eier
40 g Zucker
10 g Speisestärke
Prise Salz
40 g Mehl
30 g gemahlene Mandeln

Sahnecreme
1 Blatt weiße und 2 Blätter rote Gelatine
3 El Zitronensaft
1/2 Glas rote Johannisbeergelee (z. B. Bonne Maman)
300 ml Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker

Johannisbeer-Fruchtspiegel
1,5 Blatt rote Blattgelatine
1/2 Glas rote Johannisbeergelee

6 Desser-Ringe ∅ 7,5 cm

Backofen
200 Grad
Ober-/Unterhitze
zweite Schiene von unten
12-15 Minuten

Anleitung

Biskuitboden

  • Eigelb und Zucker schaumig schlagen
  • Eiweiß, Prise Salz steifschlagen
  • Mandeln und Mehl in die Eigelbmasse sieben
  • gut verrühren
  • Eischnee unterheben
  • Teig in Dessert-Ringe verteilen und backen
  • abkühlen lassen und halbieren

Sahnecreme

  • weiße und rote Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • Zitronensaft erwärmen und die ausdrücke Gelatine unter Rühren im warmen Zitronensaft auflösen
  • Johannisbeergelee dazu geben und alles gut verrühren, bis es aufgelöst ist
  • abkühlen lassen
  • wird die Masse leicht fest, Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unterheben

Fruchtspiegel

  • rote Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • Johannisbeergelee auf dem Herd leicht erwärmen (nicht zu heiß!)
  • Gelatine ausdrücken
  • zu dem Gelee geben und gut verrühren

  • 1 Boden in den Dessert-Ring legen
  • Sahne mit Spritzbeutel darauf spritzen
  • Johannisbeeren darauf schichten
  • noch einmal Sahne auf die Beeren geben
  • den zweite Boden darauf legen
  • mit der Fruchtspiegel-Mischung überziehen
  • kaltstellen
  • später vorsichtig aus dem Ring lösen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*