Mobiler Kräuter-Turm

Endlich beginnt wieder die Gartensaison! Da werden wir wieder fleißig grillen. Am liebsten Gemüsepäckchen mit viel Schafskäse und Kräutern. Ich esse so gerne draußen. Geht es nur mir so oder schmeckt es da wirklich besser? Leider ist unser Garten wirklich mini, und sobald die Pool-Saison losgeht, müssen alle Blumentöpfe verrückt werden, um der Badelandschaft Platz zu machen. Darauf mögen wir bei schönem Wetter nun auch nicht verzichten. Generell rücke ich im Garten gerne alles mal von der einen Ecke zur anderen Ecke, um immer mal wieder etwas anderes in den Fokus zu setzen. Folglich muss mein neuer Kräuterkasten mobil sein. Ja und dann bitte schön etwas in handlicher Höhe. Also nichts wo ich zum Ernten auf der Erde rumrutschen muss, man kommt ja jetzt in ein gewisses Alter (haha). Tada, hier kommt mein mobiler Kräuter-Turm. Wozu so ein Abwasserrohr und ein wenig schwarze Farbe doch alles gut ist. Jetzt bin ich kräutertechnisch vorbereitet, was die Garten-Grill-Saison angeht! Nun muss nur noch das Wetter mitspielen.

Mobiler Kräuter-Turm

 Material
Abflussrohr aus dem Baumarkt 
Säge
Zollstock
8 Schrauben mit passender Mutter
Umschaltknarre 
sehr kurzen Schraubenzieher
Sprühfarbe für draussen
Kräutertöpfe

Anleitung

  • Abflussrohr auf gewünschte Länge sägen
    hier: 2 x 50 cm, 44 cm und 38
  • die vier Rohrstücke sichelförmig aneinander stellen
  • jeweils zwei Löcher an den Verbindungsstellen der Rohre bohren
  • die Rohre miteinander verschrauben
  • Rohr säubern und ansprühen
  • trocknen lassen
  • Kräuter rein!
  • sollten die Kräutertöpfchen kleiner als der Rohrdurchmesser sein einfach ein  paar Rohr-Reststücke in das Rohr kleben

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*