Eierlikör-Torte mit Himbeeren

Meine aller erste Eierlikör-Torte habe ich auf dem Gymnasium im Kurs Hauswirtschaft bei Frau Beierle gebacken. Aber diese Torte war für uns Amateure. Natürlich mit weniger Eierlikör, da wir Schüler waren und auch sonst war die Torte ganz einfach gehalten. Und wer jetzt denkt „Oh ha, Hauswirtschaft – wie alt ist die denn?“, sooo lange ist das nun auch nicht her. – Oder doch … auch wenn es sich nicht so anfühlt. – Aber ich finde Hauswirtschaft klingt so nach 50er/60er Jahre, Kittelschürze, die Hausschuhe für den Gatten parat und die Kinder adrett gekleidet.

Gibt das Fach heute eigentlich noch an Schulen? Jedenfalls war der Kurs bei Frau Beierle damals richtig gut besucht, weil alle lieber „hauswirtschaften“ wollten statt Informatik zu nehmen. Haha, DAS kann ich auch heute noch verstehen.

Und da mein Papa Geburtstag hatte, bringe ich ihm heute mal ein dieses Likörchen in Tortenform vorbei. Diese Eierlikört-Torte ist wirklich einfach gemacht und lässt sich prima vorbereiten. Ich finde, dass die Torte ja am zweiten und sogar dritten Tag noch besser schmeckt als am ersten. Ich nenne es den Supsch-Effekt. Alles ist etwas durchgezogen und schmeckt nicht so getrennt. Danke Frau Beierle!


Zutaten
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
6 Eier
100 g Zartbitterschokolade, (z.B. Lindt)
250 g fein gemahlene Mandeln
1 Tl Backpulver
3 El Rum

Belag
4 Blatt weiße Gelatine
250 g Magerquark
500 g Mascarpone
110 g Puderzucker
4 El Eierlikör
100 ml Milch
200 ml Schlagsahne
250 g frische Himbeeren

Backofen
175 Grad Ober-/Unterhitze
zweite Schiene von unten
ca. 40 Minuten 

Anleitung 

Boden

  • Butter, Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren.
  • Eigelbe nach und nach unterrühren
  • Eierlikör und Rum unterrühren
  • Schokolade raspeln 
  • Mandeln mit Schokoladenraspel und Backpulver mischen und kurz unterrühren
  •  Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen und unterheben

Belag

  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • Quark, Mascarpone, Milch und Puderzucker verrühren
  • Eierlikör erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen
  • etwas Quark-Mascarpone-Creme zur Gelatine rühren,
  • dann unter Rühren zur restlichen Creme geben
  • Sahne steif schlagen und unterheben
  • Boden zweimal waagerecht durchschneiden
  • Tortenring um den ersten Boden legen
  • luftig mit Himbeeren belegen
  • 1/3 der Creme auf den unteren Boden geben
  • zweiten Boden darauf setzen mit 1/3 der Creme bestreichen.
  • dritten Boden und restliche Creme darauf
  • Torte am besten über nacht kalt stellen
  • mit Schlagsahne eine Kante auf die Torte setzen
  • Eierlikör auf die Torte schütten und noch eimal kalt stellen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*