Rührkuchen mit Kirschen

Heute habe ich das Pferd mal von hinten aufgezäumt. Normalerweise kaufe ich extra die Zutaten für den Kuchen ein, heute wollte ich einfach das Glas Kirschen aufgebrauchen, dass vom Milchreisessen gestern übrig geblieben ist. Ost ist es leider bei uns so, dass wenn Kirschen übrig bleiben, sie dann immer weiter und weiter nach hinten in den Kühlschrank wandern. Tja, und oft kommt dann für sie jede Hilfe zu spät.

Deshalb: Wehret den Anfängen. Und da sich für heute auch noch spontaner Besuch angekündigt hat, passt es mit meinem Kirschkuchen ganz gut.


Zutaten
200 g weiche Butter
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
abgeriebene Schale von einer Biozitrone
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
125 ml Milch

1 Glas kernlose Sauerkirschen ( ca. 300 g)

Backofen
200 Grad
Ober-/Unterhitze

mittlere Schiene
50-60 Minuten

Ruehrkuchen mit Kirschen_01

Teig

  • Butter schaumig schlagen
  • Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen
  • Eier nach und nach hinzu
  • Zitronenschale dazugeben
  • Mehl, Salz und Backpulver mischen und in die Buttermasse einrühren
  • Milch langsam hinzu dazu gießen
  • Sauerkischen abschütten und abtropfen lassen
  • unter den Teig heben und in Backform füllen
  • wer mag, nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen

Ruehrkuchen mit Kirschen_04i

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*