Stachelbeer-Baiser-Kuchen

Dieser Stachelbeer-Baiser-Kuchen erinnert mich immer an früher. Meine Tante vom Bauernhof, hatte früher einen Obst- und Gemüsegarten. Super war das. Da konnten wir Kinder die Stachelbeeren direkt vom Strauch essen. Naja, gelegentlich wir fanden es ganz toll, alles zusammen zu matschen. Da wurden sämtliche Obst und Gemüsesorten gesucht und vermatscht. Ich traue mich gar nicht weiter zu erzählen … hah. Dann kam  Wasser dazu und dann ging’s ab zu den Schweinen – Fütterungszeit. Die haben sich gefreut. Wenn ich mir das überlege, all die leckeren Früchte. Aber Spaß hatten wir. Heute gibt es Stachelbeeren aus dem Glas, aber auf dem Kuchen einfach sau-lecker!


Zutaten für Stachelbeer-Baiser-Kuchen
130 g Butter
130 g Zucker
4 Eigelb
6 El Milch
150 g Mehl
2 Tl Backpulver

Belag
2 Gläser Stachelbeeren
1 Päckchen Tortenguss klar

Baiser
3 Eiweiß
180 g Zucker

Backofen
175 Grad
Ober-/Unterhitze

2. Schiene von unten
25-30 Minuten


Boden

  • Butter und Zucker schaumig rühren
  • unter Rühren Eigelb nach und nach hinzu
  • Milch ebenfalls hinzu geben
  • Mehl und Backpulver mischen und unterrühren
  • in Bodenform geben, backen und abkühlen lassen

Belag

  • Stachelbeeren im Sieb abtropfen lassen
  • Fruchtsaft auffangen
  • Stachelbeeren auf Boden verteilen
  • Tortenguss nach Anleitung zubereiten über Stachelbeeren geben

Baiser

  • Eiweiß steif schlagen
  • Zucker einrieseln lassen
  • in Spritzbeutel geben und auf Stachelbeeren spritzen
  • mit Crème-brûlée-Brenner die Hauben leicht „anbrennen“
  • oder unterm Backofengrill leicht anbräunen
    (Achtung, dass kann sehr schnell zu dunkel werden)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*