Gestreifte Kerzen

Gedippt, gestreift, gezündet! Ein Kerzen-DIY

Viel Worte brauche ich sicherlich nicht. Ich sage nur gedippt, gestreift und dann gezündet. Angezündet natürlich, aber das hörte sich jetzt nicht so gut an. Dieses Kerzen-DIY ist sozusagen die Fortführung meiner älteren Kerzen-DIYs. Das findet ihr z. B. hier: Tropfen für Tropfen: Tropfenkerzen statt Kerzentropfen!

Heute mal eine ganz klare, grafische Variante von selbst gefärbten Kerzen. Mir persönlich gefällt es super gut. Diese Kerzen eignen sich ganz wunderbar als Weihnachtsgeschenke. Damit beschenke ich mir ja fast auch schon selber, weil es wirklich unheimlich viel Spaß gemacht hat. Ich habe gestern Abend mit zwei Freundinnen gefärbt und es sind ganz unterschiedliche Kerzen herausgekommen. Ist schon toll, wie verschieden die Ergebnisse sind und sie passten zu jedem von uns. Individueller geht es kaum …

Material für Gedippt, gestreift, gezündet! Ein Kerzen-DIY
Kerzen || Stearinwachs
// alte (oder neue) Wachsmalstifte // Topf für Wasserbad // hitzebeständiges, höheres Gefäße zum Färben, z. B. Reagenzglas mit flachem Boden // etwas zum Umrühren des gefärbten, flüssigen Wachses // Maskingtape und Klebeband // Zeitung als Unterlage // Topf

Anleitung

  • Kerzen mit dem Maskingtape oder Klebeband abkleben
  • lasst unbedingt am Ende des Tapes eine “Lasche” um das es nachher gut abziehen zu können

Hinweis: Denkt dran, das was ihr abklebt bleibt weiß, der Rest wird farbig

  • Stearinwachs in ein Gefäß (Reagenzglas) füllen, nicht zu voll sonst läuft es evtl. beim Dippen der Kerzen über
  • Wachsmalstift-Reste dazu geben (je nach Menge ändert sich die Intensität der Farbe)
  • Wasser in einen Topf geben
  • Gefäße mit dem Wachs in einem Wasserbad langsam erwärmen
  • Wachs schmelzen lassen
  • jetzt die Kerzen von beiden Seiten in die Farbe dippen
  • Maskingtape vorsichtig abziehen

Hinweis: Stellt die Gefäße mit dem Wachs in das “kalte” Wasserbad, erst dann erhitzen. Es könnte sonst sein, dass das Glas sonst platzt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*