Schnelle Mini-Apfelstrudel

Sechs schnelle Mini-Apfelstrudel für die last-minute Kaffeetafel. Apfelstrudel gehört für mich eigentlich zum Winter, aber da es doch tatsächlich heute Nacht –  Anfang März – noch einmal geschneit hat …

Aber bitte mit Sahne!

Deshalb also am heutigen Samstag: warmer Apfelstrudel mit Eis und Sahne! Lecker, da könnte ich mich reinsetzen! Wenn’s draußen kalt ist und drinnen muckelig warm. Das ist Geborgenheit und Glück.

Die Zeit läuft

Diese kleinen Apfelstrudel gehen noch dazu total fix. Ich habe knappe 35 Minuten inklusive Backzeit gebraucht. Da kann man doch wirklich nicht meckern. So kann sich der Besuch auch mal spontan ankündigen …

Also fix Apfel geschält und Blätterteig ausgerollt!


Zutaten für sechs schnelle Mini-Apfelstrudel
eine Rolle Blätterteig (z. B. Henglein)
3 Äpfel (z. B. Elstar)
etwas Apfelmus
ca. 50 g flüssige Butter
Zimt und Zucker
Eigelb

Backofen
200 Grad Ober-/Unterhitze
15-20 Minuten

Anleitung

  • Blätterteig abrollen
  • in 12 gleich große Quadrate schneiden
  • in sechs Quadrate ein “Gitter” schneiden

Schnelle Mini-Apfelstrudel

  • auf die anderen sechs Quadrate in die Mitte einen Klecks Apfelmus
  • Äpfel schälen, entkernen und halbieren
  • auf das Apfelmus setzen
  • Butter, Zimt und Zucker mischen das eine dickflüssige Masse entsteht
  • den Apfel bestreichen
  • den Rand des Blätterteigs mit Eigelb bestreichen
  • den eingeschnittenen Blätterteig auseinander ziehen
  • über den Apfel legen
  • Ränder festdrücken

Schnelle Mini-Apfelstrudel

  • auf ein Backblech legen und noch einmal mir Eigelb bestreichen
  • in den Backofen

Schnelle Mini-Apfelstrudel

Falls ihr kleinere, mundgerechte Strudel machen möchtet, könnt ihr den Apfel auch vierteln und den Blätterteig dem entsprechend kleiner schneiden. Die siehst du oben rechts auf dem Blech.

Schnelle Mini-Apfelstrudel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*