Makramee-Wimpel-Kette – So wird es Sommer!

Mit der Makramee-Wimpel-Kette läute ich nun den lang ersehnte Sommer ein. Endlich! Ursprünglich habe ich gedacht ich kaufe was, war ein bisschen unmotiviert etwas zu Nähen. Verschiedene Stoffe aussuchen, zuschneiden etc. dazu hatte ich keine Lust. Es sollte alles schneller gehen. Kaufen war aber dann doch nichts. Zu teuer und gefiel nicht …

Makramee-Spaß

Da ich mich in letzter Zeit schon häufiger am Makramee versucht habe – ein Wandbehang und diverse Blumenampeln – war die Idee schnell geboren eine Makramee-Wimpel-Kette zu knüpfen. Material hatte ich alles da und eigentlich ging es recht fix. Für einen Makramee-Wimpel habe ich ca. 15 Minuten gebraucht. Ist also alles ziemlich schnell fertig geworden.

Makramee-Wimpel-Kette – So wird es Sommer!Makramee-Wimpel-Kette – So wird es Sommer! Makramee-Wimpel-Kette – So wird es Sommer! Makramee-Wimpel-Kette – So wird es Sommer!Makramee-Wimpel-Kette – So wird es Sommer!Makramee-Wimpel-Kette – So wird es Sommer!

Material für Makramee-Wimpel-Kette
Makramee Garn 4mm x 120m, z. B. von Ampara, Farbe natur *
Makramee Garn dünn, z. B. Durable Macramé, Farbe schwarz *
Fellbürste oder Kamm
eine Schere (wirklich scharf)
Zentimetermaß

Anleitung

Schritt 1: Kreuzknoten

  • einen Faden (Grundfaden) auf die gewünschte Länge der Wimpelkette schneiden
  • 10 Fäden mit einer Länge von ca. 75-80 cm schneiden
  • die zehn Fäden doppelt legen und mit einer Schlaufe an den Grundfaden knoten

1. Kreuzknoten-Reihe (je 2 Grundkonten hintereinander)

  • die ersten vier Fäden (zwei Paare) parallel legen
  • linken Faden in einem Bogen über die beiden mittleren legen
  • rechten Faden über den Schenkel des linken legen
  • rechten Faden hinter die zwei mittleren Fäden führen und von hinten durch die linke Schlaufe nach vorne ziehen
  • an beiden Seiten den Knoten festziehen, dabei die mittleren beiden Fäden straff ziehen
  • jetzt genau anders herum vorgehen
  • rechten Faden in einem Bogen über die beiden mittleren legen
  • linken Faden über den Schenkel des rechten legen
  • linken Faden hinter die zwei mittleren Fäden führen und von hinten durch die rechte Schlaufe nach vorne ziehen
  • an beiden Seiten den Knoten festziehen, dabei die mittleren beiden Fäden straff ziehen
  • so vorgehen bis alle 10 Paare geknotet sind

2. Kreuzknoten-Reihe (je 2 Grundkonten hintereinander)

  • die ersten beiden äußeren Fäden links zur Seite legen
  • nun vorgehen wie oben, einen linken und einen rechten Knoten knüpfen
  • die Reihe durch knüpfen, es bleiben auch rechts zwei Fäden übrig

3. Kreuzknoten-Reihe (je 2 Grundkonten hintereinander)

  • wieder die ersten beiden äußeren Fäden links zur Seite legen
  • nun vorgehen wie oben, einen linken und einen rechten Knoten knüpfen
  • die Reihe durch knüpfen, es bleiben auch rechts zwei Fäden übrig
  • wieder die ersten beiden äußeren Fäden links zur Seite legen
  • nun vorgehen wie oben, einen linken und einen rechten Knoten knüpfen
  • die Reihe durch knüpfen, es bleiben auch rechts zwei Fäden übrig

4. und 5. Kreuzknoten-Reihe (je 2 Grundkonten hintereinander)

  • wieder die ersten beiden äußeren Fäden links zur Seite legen
  • nun vorgehen wie oben, einen linken und einen rechten Knoten knüpfen
  • die letzten Knoten knüpfen, es bleiben auch rechts zwei Fäden übrig
  • alle Knoten zusammen bilden nun ein Dreieck

Schritt 2: Doppelter halber Schlag Knoten 

Schlag Knoten von rechtes

  • der äußere linke Faden ist hier der Grundfaden, der mit den Knoten umwickelt wird
  • diesen Faden über die anderen Fäden nach rechts legen
  • den Faden direkt daneben hoch über den Grundfaden legen und dann durch die entstandene Schlaufe ziehen
  • den entstandenen Knoten straff ziehen
  • der Grundfaden sollte nicht zu locker gehalten werden, sonst wird der Knoten etwas knubbelig
  • mit dem gleichen Faden einen gleichen Knoten knoten
    (pro Schlag immer zwei Knoten!)
  • gut festziehen, aber nicht zu fest
  • dieser Faden ist jetzt „wegzulegen“, der Grundfaden bleibt!
  • nächsten Faden nehmen und wie oben um den Grundfaden schlingen
  • auch mit diesem Faden werden zwei Knoten schlagen
  • wieder den Faden weglegen und den nächsten Faden um den Grundfaden wickeln
  • so wird weiterverfahren
  • an der Spitze des Dreiecks angekommen, knotet man nur noch den linken der beiden mittleren Fäden

Schlag Knoten von links

  • hier wird genau so geknotet wie auf der anderen Seite
  • der äußere rechte Faden ist hier der Grundfaden, der mit den Knoten umwickelt wird
  • diesen Faden über die anderen Fäden nach links legen
  • den Faden direkt daneben hoch über den Grundfaden legen und dann durch die entstandene Schlaufe ziehen
  • den entstandenen Knoten straff ziehen
  • mit dem gleichen Faden einen gleichen Knoten knoten
    (pro Schlag immer zwei Knoten!)
  • und so weiter wie auf der linken Seite getan
  • an der Spitze des Dreiecks angekommen sind nun nur noch beide Grundfaden übrig
  • den rechten Grundfaden über den linken legen
  • den linken Grundfaden, wie eben alle anderen Fäden, um den rechten Grundfaden schlagen
  • zwei mal
  • festziehen, fertig
  • ich habe die Fäden mit einer Fellbürste ausgekämmt
  • und dann in Form geschnitten

Schritt 3: Quasten

  • eine Teigrolle o.ä.  (so sind alle Quasten gleich groß) 12x umwickeln
  • zusätzlich eine ca. 15 cm langen Faden abschneiden
  • von der Teigrolle schieben und mit dem Faden oben zusammenknoten
  • mit einer Schere unten aufschneiden
  • mit dem Extrafaden an der Wimpel-Leine befestigen
  • einen weiteren Faden ca. 25 cm abschneiden
  • eine Schlaufe legen (kurzes Fadenende zeigt zum Quasten-Kopf, Schlaufe zeigt zum offenen Quastenende)
  • mit dem langen Fadenende dien Kopf der Quaste fester (nicht zu fest) mehrfach umwickeln
  • das lange Fadenende ganz durch die Schlaufe ziehen
  • nun am oberen Fadenende ziehen
  • die Schlaufe zieht nun das Ende des „Wickelfadens“ hinter die Umwicklung
  • Achtung, nicht zu weit ziehen, sonst guckt es nachher oben raus.
  • überstehende Fäden abschneiden, fertig
  • Quasten können auch mit der Fellbürste ausgekämmt werden

  • der Abstand zwischen Wimpel und Quaste beträgt 15 cm
  • eine Kette mit elf Wimpel und zehn Quasten
  • die andere Kette hat acht Wimpel und neun Quasten

* unbezahlte Werbung; Werbung da Markennennung

Makramee-Wimpel-Kette – So wird es Sommer!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*