Spiegel-Kubus

Spiegel-Kubus und schon lassen die 80er grüßen

Was hat mir die Arbeit am Spiegel-Kubus Spaß gemacht. Gut, mein Mann hat ziemlich viel geholfen, aber trotzdem. Ich bin nach wie vor total begeistert von der Qualität der Spiegelstreifen. Die Kommentare beim Kauf der Produktes waren gemischt und so hätte es mich auch nicht gewundert, wenn die totaler Schrott gewesen wären. Waren sie aber nicht. Dafür also drei (ungefragte) Daumen hoch!

Ich freue mich jetzt schon, wenn ich den Kubus gleich final hinstelle mit der Pflanze drauf. Ich glaube das wird mega! Hach, ich denke, ihr merkt mir meine Begeisterung an. E ist genau so, bis auf eine kleine Winzigkeit (erfahrt ihr unten in der Anmerkung) geworden, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

Spiegel-Kubus

Material für: Spiegel-Kubus
vier MDF Platten (10mm) 50cm x 33cm || zwei MDF Platten (10mm) 33cm x 33cm || Holzleim || Acyllack, matt schwarz || Schaumstoffrolle || 3 x Spiegelstreifen
(à 10 Stück), selbstklebend z. B. hier* || Cutter und Lineal

Anleitung

Mein Mann hat sich für den Rohling des Spiegel-Kubus besonders Mühe gegeben und die Platten auf Gehrung gesägt, das muß aber nicht unbedingt sein. Ich zeig’s euch trotzdem.

  • aus den 6 Platten und Holzleim (oder Schrauben) eine Holzkiste bauen
  • schwarz anstreichen
  • gut trocknen lassen
  • Klebestreife, mit Hilfe von Abstandhaltern aufkleben
  • oben links habe ich einmal alles zum Testen gelegt
  • Papier von der Klebefolie des ersten Spiegelstreifen abziehen
  • mit Hilfe eines Zollstocks positionieren
  • vorsichtig andrücken
  • Abstandhalter anlegen und den nächsten Spiegelstreifen anbringen
  • darauf achten, dass die Enden bündig mit dem Kubus sind
  • mit der gegenüberliegenden Seite genau so verfahren
  • Spiegelstreifen für den Deckel zuschneiden
  • Streifen mit dem Cutter anritzen und dann vorsichtig an der Kante brechen
  • geschnittene Streifen aufkleben, dabei darauf achten, dass die Streifen auf dem Deckel mit den Streifen an der Seite abschließen
  • die beiden noch freien Seite bekleben
  • Schutzfolien abziehen

Anmerkung: Die Spiegelstreifen lassen sich wunderbar zuschneiden. Das wusste ich vorher nicht, da ich keine Erfahrungswerte hatte. Ich habe die Höhe des Kubus so angelegt wie die Streifen lang sind. Somit ergab sich an der Seite mit den quer geklebten Spiegelstreifen unten eine schwarze „Rest“-Kante (s. Bild oben rechts). Besser wäre gewesen, ich hätte die Höhe etwas reduziert, dann wäre der letzte Spiegelstreifen bündig mit dem Kubus. Aber so isses nun!
Um nicht zu viel Material zu verschwenden, habe ich die Rückseite mit den „Resten“ beklebt. Dadurch ist eine Linie auf der Spiegelstreifen-Fläche entstanden, aber die Seite sieht man bei mir ja eh nicht.

*Werbung (unbeauftragt)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*