Oreo-Cheescake

Meine Älteste ist der absolute Oreo-Keks-Fan. Neulich waren wir in Holland und sind da natürlich dort auch in den Supermarkt gegangen. Ich liebe Supermärkte, vorallem Super,ärkte, die man zu Hause nicht hat. Da könnte man mich getrost absetzen und nach ein paar Stunden wieder abholen. Ich finde es großartig da durch die Gänge zu gehen und mir die neuen, anderen und unbekannten Produkte anzuschauen. – Mich würde interessieren, was das tiefenpsychologisch über mich aussagt.

Nun ja, jedenfalls hat meine Älteste ihr Oreo-Paradis in diesem holländischen Supermarkt entdeckt und zugeschlagen. Das habe ich dann mal zum Anlass genommen, diesen Oreo-Cheesecake zu machen, ganz ohne Backen.


Zutaten
150 g Oreo-Kekse
50 g geschmolzene Butter

Käsemasse
250 g Ricotta
300 ml Schagsahne
300 g Doppelrahmfrischkäse
150 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker

Dekoration
50 g Zartbitter-Kuvertüre
Früchte

Anleitung

  • Oreos im Blender feinbröseln
  • Butter schmelzen und alles vermengen
  • Backform mit Backpapier auslegen
  • Keksmasse darauf verteilen
  • 15 Minuten in den Kühlschrank

Käsemasse

  • alle Zutaten mit Küchenmaschine oder Handrührgerät aufschlagen, bis feste, streichfähige Masse entsteht (ähnlich Quark)
  • auf Boden verteilen

Dekoration

  • Kuvertüre schmelzen und auf Käsemasse verteilen, mit Gabel vorsichtig ein Muster ziehen
  • 6 Stunden – am Besten über Nacht – in den Gefrierschrank!

30 Minuten vor dem Verzehr aus den Gefrierschrank holen und mit Früchten dekorieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*